Erwerbminderungsrente und Schwerbehinderung mit aG


Endlich die ersehnte Nachricht. Die Erwerbsminderungsrente auf Zeit ist durch. Hat 5 Monate gedauert und wird rückwirkend ab 1.2.2018 ( REHA letztes Jahr) bis Ende 2019 gewährt. Das heißt ….. die Verlängerung sehr zeitnah neu beantragen.

Auch die Hochstufung der Schwerbehinderung mit Merkzeichen aG (außergewöhnlich gehbehindert) ist genehmigt. So habe ich für die letzten Monate noch eine Parkerleichterung. Das auch bei einem Fixateur die 6 Monate als Regelung zählt, (so lang muß die Behinderung schon bestehen) ist schwer nachvollziehbar. Aber was soll’s, Hauptsache die Fomularschlacht gewonnen.


 

78 Wochen am Stück krank… was jetzt???


Seit 13.2.19 sind die 78 Wochen mit Anspruch auf Krankengeld vorbei. Was kommt jetzt???

Seit 2.10.2018 läuft ein Antrag auf Erwebsminderungsrente auf Zeit. Ja es sind schon über 4 Monate und es passiert nichts. Habe mich pro Forma arbeitslos gemeldet. Arbeitssuchend wäre in meiner Situation ein schlechter Witz, aber es geht hier um Rentenansprüche und Beiträge zu Krankenkasse. Wieder einmal eine Formularschlacht. Bis zu endgültigen Bescheid…. ???? Vielleicht erst mal die Familienversicherung bei der Krankenkasse meines Mannes. War oder ist ja die selbe, wie meine. Sind bisher immer gut von der SBK betreut worden.

Darf oder besser kann mir gar nicht vorstellen, was jemand macht der nicht diese Möglichkeit hat. Wovon soll jemand nach Ende des Krankengeldbezuges leben, wenn Behörden sich mit Anträgen so viel Zeit lassen ?!?! Man wird mit seinen Ängsten, seinen Problem (finanziell und körperlich) und seiner mangelnden Mobilität sehr allein gelassen. Statt das die Behörden, wie Rentenversicherung und Agentur für Arbeit zusammen arbeiten, muss ich mir jedes Formular selber bei der zuständigen Stelle bestätigen lassen.

Der Spruch krank und arm… ist für manche Menschen auch in Deutschland bittere Realität. Gut das ich auf meine Familie und Freunde zählen kann.


 

5. Es wird kälter…. jetzt müssen Lösungen her


WAS ZIEHE ICH AN… ES WIRD LANGSAM KÄLTER
Die Zeit der kurzen Hosen ist nun vorbei und somit die dringende Frage… wie bekomme ich es warm. Normale Hosen scheiden durch die Größe des Fixateurs schon mal aus. Jogginghosen mit seitlichen Knöpfen gibt es wohl zu kaufen, aber was ist mit einer normalen Hose, Schlafanzug oder irgendetwas warmen. Da wird die Nähmaschine wohl wieder für ein paar Lösungen sorgen müssen. Auch die Füße werden langsam sehr kalt. Socken gehen nicht über den Fuß, Füßlinge halten nicht wirklich. Die Schutzsocken (Rubrik Nützliches) sind zu weit um wirklich zu wärmen.

Einfach mal in der Rubrik:

Mode – Ringfixateur 

vorbeischauen…


 

Erhöhung der Pflegestufe.


Nach der Ablehnung des Widerspruchs, blieb mir ja nur ein Antrag auf Erhöhung der Pflegegrades. Am 24.9.18 kam der Mitarbeiter vom MDK. Hatte früher selbst in der Pflege gearbeitet und hat die Punkte von meinem Widerspruch auch genau so bewertet, wie ich sie erläutert hatte.

Habe jetzt Pflegegrad 2 und die Möglichkeit, wenn mein Mann mal krank oder beruflich verhindert ist, mir jemanden zur Verhinderungspflege zu nehmen und dies finanziell abzufangen.

Diese Pflegestufe wird in einem Jahr neu bewertet. Aber ganz ehrlich…. da möchte ich sie nicht unbedingt weiter nötig haben.


 

Widerspruch Pflegestufe abgelehnt


Heute einen netten Anruf von meiner Krankenkasse (SBK) bekommen. Mein Widerspruch war für den MDK nur eine Prüfung nach Aktenlage wert…. also gar nicht… es bleibt wie es ist. Aber der Mitarbeiter von der SBK hat mir meine Möglichkeiten sehr gut erläutert und war mir bei meiner Entscheidungsfindung behilflich. Also auf in die nächste Runde. Ich kann jetzt sehr gut verstehen, dass viele Menschen es einfach nur noch so hinnehmen.

Wieso muss man um sein Recht so kämpfen, selbst wenn die Pflegestufe nur auf Zeit ist.


Behörden und Formulare


Heute habe ich mich  beim Ordnungsamt nach einem vorläufigen Parkausweis für Behinderte erkundigt. Den Schwerbeschädigtenausweis habe ich schon vor 3 Monaten beantragt. Aber so etwas dauert.

Mit der Unfallversicherung habe ich auch wieder Kontakt aufgenommen, denn es wird mit der Versteifung des Sprunggelenks zu einer Invalidität kommen. Habe jetzt alle Formulare bekommen und nun müssen die Ärzte noch ihren Teil fristgerecht ausfüllen. Was die Unfallversicherung mit ihrer Gliedertaxe daraus macht, werde ich später berichten.

Und was einem auch keiner erzählt sind solche Dinge wie Fahrtkosten bei Fahrten zur stationären oder ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Das ich zur Weiterbehandlung (meine Ärzte hatten es mir empfohlen) nach Osnabrück und das immer mit Begleitperson muss (wie soll es sonst funktionieren), soll ich mir von den Ärzten vor Ort auch noch bestätigen lassen. Manches findet man per Zufall, Anderes durch Hörensagen. Schön wäre es, so etwas als Broschüre von seiner Krankenkasse oder im Krankenhaus einfach zu bekommen. Wer so lange krank ist, will keinen Euro verschenken. Nach einem Jahr mit der selben Diagnose…. ist man chronisch krank. Damit kann die Zuzahlung (Krankenkasse) von 2% auf 1% vom Gesamtbrutto reduziert werden. Immer schön Belege (personalisiert) sammeln. Ja es gibt viel Papierkram zu bewältigen. Aber mal ehrlich… die Zeit ist da… und so beschäftigt man sich.


 

Pflegestufe beantragt


Ich hatte im Hinblick auf die Operation und der langen Zeit mit dem Ringfixateur bei meiner Krankenkasse den Antrag auf einen Pflegegrad gestellt. Denn wirklich viel ist da nicht mit Selbstständigkeit. Letzte Woche war der MDK da und das Gutachten schon 3 Tage später.

Pflegegrad 1…. wenige Punkte vor 2… enttäuschend, aber es ist wohl normal, dass man erstmal Widerspruch einlegen muss.

Das Telefonat mit meiner Krankenkasse war sehr angenehm und ich solle auf jeden Fall Widerspruch einlegen.

Im Gutachten wurde ein Wannenlift verordnet und heute geliefert!!! Und wieder durch das Sanitätshaus Brinkmann in Absprache mit meiner Krankenkasse (SBK). Der Techniker vom Sanitätshaus hat mir alles super erklärt und hatte noch so nebenbei bemerkt… „Sie haben die richtige Krankenkasse, es gibt auch nicht so schöne Modelle von anderen Kassen“.

Fühle mich wie auf einem Thron. Ihr könnt meine Majestät zu mir sagen.


 

4. Schlafen mit dem Ringfixateur


SCHLAFEN MIT DEM RINGFIXATEUR!?!
Wer lieber auf der Seite schläft (wie ich) hat mit dem Fixateur am Fuß schon etwas Probleme. Bei mir hat sich ein großes Kissen mit mittlerer Füllung und ein kleines Kniekissen bewährt. Den Fuß mit den Fixateur lagere ich auf dem Kissen und das Andere darunter. Das Kniekissen dient dazu, das Becken stabil zu halten und die Knie zu entlasten. Für die andere Seite liegt der normale Fuß vor oder hinter dem Fixateur. Schlafe so sehr entspannt.


 

2. Teppen und…….


TREPPE UND TREPPENSTEIGEN !?!
Meine Treppe nach oben ist eine Art Wendeltreppe, die Stufen höher als normal und das Geländer innen an den schmalen Stufen. Damit ist das Treppensteigen, wie es die Physiotherapie empfiehlt, so nicht möglich.
Ich benötige dafür folgende Hilfsmittel: Knieschoner, kleinen Tritt (IKEA) und die Hilfe einer zweiten Person. Damit bewege ich mich, ähnlich einem kleinen Kind, in Vierfüßler die Treppe hoch. Das nicht belastbare Bein bekommt den Knieschoner. Ein Fuß, ein Knie und zwei Hände. Der Ringfixateur wird von der zweiten Person hinten gehalten und geführt, damit das Knie nicht mit den Pinnen aufkommt. Oben angekommen wird der Tritt als zusätzliche Stufe benutzt um sich wieder auszurichten. Treppe runter geht dann genauso. Erst mit dem Knie auf den Tritt und wieder geführt nach unten. Klingt vielleicht schwierig…. ist es aber nicht. Aber bitte nicht im Alleingang versuchen. Ein Bruch reicht!!