Schmerzen und wie ich damit umgehe…


Die ersten 24 Stunden ohne den angeschlossenen Schmerzkatheter sind geschafft. War kein Spaziergang!!! Je länger er raus war, um so mehr hat mein Körper gemerkt, dass da nichts mehr ist. Auf zusätzliche Schmerzmittel habe ich bewusst verzichtet. Das muss ja auch alles wieder ausgespült werden. Zur Ablenkung habe ich wieder auf eine altbewährte Methode gesetzt.

M U S  I K ! ! !      Etwas lauter als es sollte, aber es hat bei mir den Effekt, dass ich den Schmerz nach einer Zeit ausblenden kann.

Habe ich vor 11 Monaten schon in Frankreich so gemacht. Da nahm die ganze Geschichte ihren Anfang. Aber die Nacht war dann doch erholsam. Erstaunlicher Weise schmerzt die Knochenentnahmestelle am Beckenkamm viel stärker als der Fuss im Fixateur.

Für Außenstehende ist der Fixateur zum Teil nicht nur ungewöhnlich sondern auch befremdlich. Ist ja auch nicht so alltagstauglich.

Schmerzkatheter wurde eben ganz entfernt. Ich würde sagen…. bei guter Führung könnte ich morgen raus. Mal sehen was die Visite meint.

Ja ….!!!! Morgen darf ich nach Hause.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.